Lukaskantorei

Die Lukaskantorei besteht aus ca. 50 Mitwirkenden im Alter zwischen 17 und 71 Jahren. Im gemeinsamen Hineinwachsen in den Chorklang und im Erschließen eines musikalischen Kunstwerks wird Singen zum Erlebnis. Einige der Höhepunkte waren in den letzten Jahren die Aufführungen des Mozart-Requiems, der Matthäuspassion von J.S. Bach, der Johannisvesper von Claudio Monteverdi, der neu entdeckten „Missa: In labore requies“ von Georg Muffat, der Marienvesper von Monteverdi und Chorreisen nach Istanbul, Samara (Russland), Graz und Jerusalem.

Lukas-Barockorchester

Das Lukas-Barockorchester Stuttgart wurde 1988 gegründet und besteht aus professionellen Musikern, die sich intensiv mit der historischen Spielweise auf Barockinstrumenten auseinandersetzen. Es arbeitet projektbezogen und wird auch von anderen Dirigenten gerne engagiert.

Kirchenmusikdirektor Hans-Eugen Ekert


Foto: Michael Tilp. www.tilpmedia.de

Hans-Eugen Ekert wurde 1951 in Bietigheim/Württ. geboren. Er studierte in Wien Kirchenmusik und Musiktherapie und absolvierte an der Musikhoch­schule Trossin­gen ein Aufbaustudium (Kirchenmusik A und Cembalo). Die wichtigsten künstlerischen Impulse erhielt er dabei von Alfred Mitterhofer und Josef Mertin. In ver­schiedenen Meisterkursen (u. a. bei Anton Heiller, Luigi Fernando Tagliavini, Michael Radulescu, Philippe Herreweghe, Harald Vogel) setzte er seine Studien fort.

Seit 1983 ist Ekert Kantor an der Lukaskirche Stuttgart, seit 1995 auch an der dor­ti­gen Friedenskirche. 1986 war er Stipendiat der „Kunststiftung Baden-Würt­tem­berg“, 1988 gründete er das Lukas-Barockorchester Stuttgart. Zahlrei­che Konzerte als Diri­gent, Cembalist und Organist, Rundfunk- und CD-Auf­nahmen, aber auch Orgelexkur­sionen und Führungen im Musikinstrumenten­museum gehö­ren zu seiner vielseitigen Tätigkeit. Er war einer der ersten Kir­chenmusiker, die konsequent die Erkenntnisse der Historischen Aufführungs­praxis umgesetzt ha­ben. Mit seinem Wissen um die Musi­zierpra­xis früherer Zeiten ver­sucht Hans-Eugen Ekert, diese Musik in ihrer Lebendig­keit für die heutigen Hö­rer wieder „zum Sprechen zu bringen“ und ihre Spiritualität erfahrbar zu machen. Am Sonntag Cantate 2010 wurde ihm von der evangelischen Landeskirche Württemberg der Titel „Kirchenmusikdirektor“ verliehen.

 

Artikel über KMD Hans-Eugen Ekert in der Stuttgarter Zeitung vom 25. Oktober 2016

 

Letzte Aktualisierung am 01.12.2016